EUCOOKIELAW_BANNER_TITLE

 


 

Bitte gehen Sie wählen! Es geht um unser schönes Niedersachsen!



 

 

 


03.09.2017|Semmenstedt|Fotos: M. Schulz

Schützenfrüstück wieder ausverkauft

Am vergangenen Sonntag hatte die Schützengesellschaft Semmenstedt v. 1873 e.V. zum traditionellen Schützenfrühstück eingeladen. Zuvor fand ,wie in jedem Jahr, der große Umzug durch das geschmückte Dorf statt um die alten Majestäten abzuholen.

v.l. Thore Hensel (1. Vorsitzender), Sarah Grabenhorst-Quidde (Landtagskandidatin WK 10), Ulf Grabenhorst-Quidde (Fahnenträger SG Semmenstedt)

Sarah Grabenhorst-Quidde während ihres Grußwortes

Angeführt durch den Hörnerzug Roklum setzte sich der Umzug gegen 9 Uhr in der Frühe in Marsch. Kommandant des Marsches war letztmalig der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Johannes-Dietrich Arbogast, der für einen zackigen Ablauf sorgte. Zurück am Schützenzelt, dass mit über 200 Gästen voll ausverkauft war, gab es nach den Grußworten durch Gemeinde und Politik ein zünftiges Frühstück, welches durch die Festwirte Bettina und Jörg Germer organisiert wurde.

Ehrengäste der SG Semmenstedt

In geselliger Runde ließ man es sich schmecken und führte viele nette Gespräche. Im Anschluß wurden die neuen Könige proklamiert. Gefeiert wurde noch bis in den späten Nachmittag hinein. „Es ist toll, dass wieder so viele Menschen nach Semmenstedt gefunden haben und mit uns gemeinsam das Schützenfest feiern“, so Grabenhorst-Quidde, „Dieses Jahr sind sogar auf dem Aussengelände Schausteller mit dabei, das gab es seit 20 Jahren nicht mehr“, fügte sie freudig hinzu. In der Hoffnung, dass das Schützen -und überhaupt das Vereinswesen weitergelebt wird, will sie sich in Zukunft dafür einsetzen, dass es für die Vorstände einfacher wird einen Verein anzuführen.

 

 


31.08.2017|SZ-Bad|Fotos:CDU

31. Seniorentag mit Bernd Busemann

Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde besuchte gemeinsam mit Uwe Lagosky MdB den Seniorentag in der Altstadt von Salzgitter-Bad. Gemeinsam mit dem Präsidenten des Niedersächsischen Landtages, Bernd Busemann, machten sie einen eineinhalbstündigen Rundgang über das Fest und suchten das Gespräch mit den Salzgitteranern. Ein offenes Ohr hatten die drei Politiker für alle Fragen und beantworteten diese kompetent und präzise. Auch einen Ausblick auf die Vorhaben der CDU in Bund und Land konnte man erfahren, es wurde über Sicherheit, Familie, Arbeit und Rente gesprochen. Vor dem Café „Anno Dunnemals“ machten Bernd Busemann und Sarah Grabenhorst-Quidde eine kleine Pause bei Karin Verstegen. Besonders beeindruckt zeigte sich Busemann über das Engagement mit dem dieses Fest organisiert wurde, mehr als 50 Stände waren aufgebaut und es gab viel zu sehen. Bei bestem Wetter stärkte man sich bei Kaffee und Kuchen und sprach auch über die speziellen Sorgen und Nöte der Menschen vor Ort.

v.l. Bernd Busemann mit Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde und Karin Verstegen

 

 


29.08.2017|Wolfenbüttel-Halchter|Foto: A.Meißler

Schulpolitisches Fachgespräch mit Kai Seefried

Auf Einladung von Frank Oesterhelweg MdL war Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde beim Schulpolitischen Fachgespräch im Dorgemeinschaftshaus Halchter mit dabei. „Das Kindeswohl und der Wille der Eltern müssen wieder in den Vordergrund treten und als Maß der Dinge angesehen werden“, so Grabenhorst-Quidde, auch sprach sie sich für eine Erhaltung der von der rot-grünen Landesregierung auslaufenden Förderschule aus. „Nicht jedes Kind ist mit der Inklusion gut ver -und umsorgt, viele gehen in dem derzeit praktizierten Konzept unter oder werden gar von den Mitschülern gemobbt,“ so Grabenhorst-Quidde, „von der immensen zusätzlichen Arbeitsbelastung der Lehrkräfte will ich hier noch gar nicht reden,“ fügte sie hinzu. „Hier werden wir Abhilfe schaffen und zwar kurzfristig,“ versprach die Landtagskandidatin.

v.r. Sarah Grabenhorst-Quidde (Landtagskandidatin Wahlkreis 10), Kai Seefried MdL, Frank Oesterhelweg MdL

 

 


28.08.2017|Schöppenstedt|Foto: A.Meißler

CDU-Sommerfest in Schöppenstedt

Zu Gast beim Sommerfest des CDU Stadtverbandes Schöppenstedte waren Sarah Grabenhorst-Quidde und Uwe Lagosky. Sarah Grabenhorst-Quidde, Landtagskandidatin für den Wahlbereich 10, konnte mit viele Bürgern auf dem sehr gut besuchten Fest ins Gespräch kommen. Bei Gegrilltem und kühlen Getränken konnte man das Spätsommerwetter auf dem Hofe der Familie Singelmann genießen und Fragen an die Politiker richten. Hier auch ein Bericht von regionalWolfenbüttel

v.l. Sarah Grabenhorst-Quidde m. Sohn Jonathan, Uwe Lagosky(MdB), Dietmar Fricke(CDU-Samtgemeindeverband), Jörg Singelmann(CDU-Schöppenstedt), Karl-Heinz Müller(CDU-Samtgemeindeverband), Hartwig Behrens(CDU-Schöppenstedt)

 


27.08.2017|Flachstöckheim|Fotos: CDU

CDU-Hoffest

Auf den Hof der Familie Oelmann in Flachstöckheim war Sarah Grabenhorst-Quidde zum Hoffest der CDU Salzgitter Süd-Ost eingeladen. Nach einer kurzen Ansprache konnten die interessierten Christdemokraten das Gespräch mit der Landtagskandidatin für den Wahlkreis 10 suchen. Die Jägerschaft hatte ihr Infomobil aufgestellt und informierte über Jagd und Wild und allem was dazu gehört.

InfoMobil der Jägerschaft

Die Jagdhornbläser der Gruppe Salzgitter sorgten für den richtigen musikalischen Rahmen. Bei Gegrilltem, kühlen Getränken und anderen Leckereien wurden gute Gespräche über Politik, Land und Leute geführt.

 

Sarah Grabenhorst-Quidde bei ihrer Ansprache

 


27.08.2017|Wetzleben|Foto: M.Schulz

Schützenfest in Wetzleben

Vergangenen Sonntag war Sarah Grabenhorst-Quidde auf das Schützenfest in Wetzleben eingeladen. Nach dem Umzug durch das Dorf, den sie als Fahnenbegleitung neben Ihrem Ehemann mit marschierte, ging es in die Festscheune wo ein reichliches Frühstück aufgeboten wurde. Die Schützengilde in Wetzleben feiert aufgrund stagnierender Mitgliederzahlen alle fünf Jahre Schützenfest. „Dann aber richtig“, so Jörg Reppin, 1. Vorsitzender. Er betonte in seiner Ansprache auch, dass er alles dafür notwendige tun werde, dass es auch in fünf Jahren noch ein Schützenfest geben werde. Weitere Grußworte wurden von Sarah Grabenhorst-Quidde und den übrigen Ehrengästen überbracht, alle wünschten dem Verein viel Erfolg und weiterhin Ausdauer für das Fortbestehen dieses traditionsreichen Vereins. „Ein Verein muss nicht gleich aufgeben, nur weil die Mitglieder weniger werden,“ so Grabenhorst-Quidde, „Durch die Mitglieschaft im Kreisschützenverband Wolfenbüttel gibt es die Chance Hilfe zu bekommen,“ fügte Sie hinzu. „Aber noch ist es hier ja nicht soweit und wenn es wirklich einmal eng wird muss man das Gespräch suchen und Lösungen herbeiführen“, führte sie weiterhin aus. Sarah Grabehorst-Quidde, selbst Schützenschwester und Kassenwartin des Unterkreises 5 Iberg sowie stellvertretende Kassenwartin des Kreisschützenverbandes Wolfenbüttel weiss vovon Sie spricht:“ Viel zu oft haben wir viel zu spät vom Sterben eines Vereines erfahren und konnten nicht mehr helfen.“ Bei guter Musik vom Band und netten Gesprächen war dann der Ausklang angesagt.

 


26.08.2017|Schladen

Leise Töne und großer Meister – Leo von Klenze

Zu seiner ersten Veranstaltung der „Leisen Töne“ lud der neue Schladener Förderverein „Leo von Klenze“ ein. Sarah Grabenhorst-Quidde, die der Veranstaltung im „Leo von Klenze-Park“ hinter der alten Apotheke beiwohnte, zeigte sich begeistert über das Engagement der Organisateure und Akteure. Bei einem Wechsel von Country-Musik und Literarischen Beiträgen durch die beiden regionalen Akteure Musiker Günter Scholz und Autor Nick Sameit konnte man bis spät in die Abendstunden dem Alltag einmal entfliehen und die Seele baumeln lassen. Für die Zukunft hat sich der kleine Verein viel vorgenommen, so soll beispielsweise dem alten Park zu neuem Glanz verholfen werden und im Weiteren möglicherweise ein kleines Café im Gebäude der alten Apotheke am Damm entstehen.  Sarah Grabenhorst-Quidde wünschte den Organisatoren für die Umsetzung der weiteren Vorhaben und Projekte alles Gute und weiterhin viel Erfolg. „Potenzial ist da, es muss nur genutzt werden und dafür ist, wie in allen Vereinen, viel Ausdauer und Kraft nötig,“ sagte die Landtagskandidatin. „Die Möglichkeiten der Förderung durch die Gemeinde und das Land sollten hier sorgfältig geprüft werden,“ fügte Sie noch hinzu.

Hier die Ankündigung vom NordharzPortal

Informationen über Leo von Klenze im: Heimathaus Schladen

 


26.08.2017|Braunschweig|Fotos: Privat

Kanzlerin Merkel bei der FrauenUnion Deutschland

Stadthalle Braunschweig. Kanzlerin Angela Merkel besuchte die Veranstaltung der FrauenUnion Deutschland in der mit über 1000 Deligierten aus ganz Deutschland gut gefüllten Stadthalle. Vorredner waren unter Anderem Bernd Althusmann(Spitzenkandidat CDU Nds.), Ursula von der Leyen(Verteidigungsministerin) und Annegret Kramp-Karrenbauer(Ministerpräsidentin Saarland). Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde besuchte als Ehrengast gemeinsam mit Ihrem Sohn die Veranstaltung. Im Anschluss an die Reden wurden die Kandidaten unter tosendem Applaus auf die Bühne zu den prominenten Politikern gerufen. „Besonders freut mich, dass es meinem Sohn so gut gefallen hat“, so Grabenhorst-Quidde. „Frau Dr. Merkel hat mir sogar die Hand geschüttelt“, fügte Ihr Sohn noch ganz aufgeregt hinzu.

 

 


17.08.2017|Salzgitter-Bad|Fotos: CDU

Zu Gast bei der Senioren Union Salzgitter

Die Senioren Union Salzgitter bekam prominenten Besuch aus der Politik. Neben Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde freute man sich über den Besuch des Europaabgeordneten und Aussussvorsitzenden David McAllister und Bundestagsabgeordneten Uwe Lagosky. Hans Verstegen begrüßte die drei Politiker gemeinsam mit den Mitgliedern der Senioren Union Salzgitter in dem Sie das Niedersachsenlied anstimmten.

Die drei Politiker sprachen von den bevorstehen Wahlen und deren Wichtigkeit für unsere Region. Die Wichtigkeit der Stabilität und Sicherheit in der Europäischen Union wurde von McAllister in den Vordergrund gerückt. „Für die Stabilität von Europa ist die Stabilität in Berlin maßgeblich“ führte er aus.

Sarah Grabenhorst-Quidde sprach über die Vorgezogene Landtagswahl, die damit verbundenen neuen Herausforderungen und Ihre Ziele. Ihr Haupt-Augenmerk liegt hierbei in den Bereichen Bildung, Sicherheit und Landwirtschaft sowie der Entwicklung des ländlichen Raumes. „Hier müssen wir mehr auf die Menschen zugehen und auch mal zuhören“, betonte Sie, „viele Menschen die mich ansprechen fühlen sich derzeit von der Politik vor Ort nicht ernst genommen.“ berichtete Sie weiter. Aus Ihrer Sicht warten viele darauf von der Politik wieder „abgeholt und mitgenommen“ zu werden. Dies zu realisieren ist zwar eine große Herausforderung, aber Grabenhorst-Quidde werde alle Kraft für das Land und die Region mobilisieren und bei den Menschen vor Ort immer ein offenes Ohr haben.

 


13.08.2017|Salzgittersee|Foto: JU

Junge Union unterstützt Sarah Grabenhorst-Quidde und Uwe Lagosky MdB

Tatkräftige Unterstützung hatte die Junge Union Salgitter beim Eis-Verteilen am Salzgittersee. Mit dieser Aktion, die sehr gut angenommen wurde, unterstützt die JU den Bundestagskandidaten Uwe Lagosky. Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde, deren Wahlkreis mit in Lagoskys liegt,  konnte bei dieser Gelegenheit mit den Besuchern des Sees ins Gespräch kommen und in eigener Sache für die Landtagswahl am 15.10. machen.

v.r. Phillip Stolze, Milan Bley, Eugen Schmidt, Sarah Grabenhorst-Quidde, Katharina Boike, Manuel Juhrs

 


13.08.2017|SZ-Bad|Foto: CDU

Mauergedenktag mit der CDU

Am 13. August, in Gedenken an die Mauererrichtung 1961, besuchte Sarah Grabenhorst-Quidde gemeinsam mit Ratsherr Wolfgang Jainta und Eugen Schmidt den Gedenkstein an der Polizeidienststelle SZ-Bad.

Wolfgang Jainta erinnerte in seiner Ansprache an den Mauerbau und insbesondere an die über 600 Menschen, die bei der Flucht ums Leben gekommen sind.

v.l. Wolfgang Jainta, Sarah Grabenhorst-Quidde, Eugen Schmidt

 


31.07.2017 und 03.08.2017|Landkreis Celle|Foto: Privat

Aktionswoche Umwelt

Am Montagmorgen ging es in der Region Lehrte los. Die Gruppe traf sich, um sich die Baumaßnahmen durch die DB anzuschauen. Hier wurde vor Jahren Wälle mit Schlacke aufgeschüttet. Durch die kontaminiert Ofenschlacke gibt es bei den Landwirten, gerade im Abflusskanal für das Regenwasser, große Probleme.

Im Anschluss besichtigte die Gruppe den Drömling. Dies ist ein ca. 340 km² großes Niederungsgebiet zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Dieses aus größtenteils Natur- und Landschaftsschutz bestehende Gebiet ist ein Rückzugsort für seltene oder vom Aussterben bedrohter Tier- und Pflanzenarten.

Am Donnerstagvormittag wurde die Forschungswasserkraftanlage am Allerwehr in Bannetze-Hornbostel besucht. Christian Seidel, wissenschaftlicher Projektbeauftragter der TU Braunschweig, stellte die geplanten Maßnahmen vor.
Im Anschluss bereiste die Gruppe das Celler Institut für Bienenkunde, um sich im Besonderen über die Anlage und Förderung von Blühstreifen zu informieren. Der Leiter, Dr. Werner von der Ohe, stellte sein Institut vor und berichtete, dass die Imkerei sich zunehmend größerer Beliebtheit erfreut.

 


28.07.2017|Schöppenstedt|Foto: Privat

Besuch von Anja’s Café in Schöppenstedt

CDU-Kreisvorsitzender Frank Oesterhelweg und Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde besuchten „Anjas Cafe“ in Schöppenstedt. Anja Berger, die 31jährige Restaurantfachfrau, eröffnete dieses kleine und gemütliche Cafe im Oktober letzten Jahres.

Von links: Sarah Grabenhorst-Quidde, Frank Oesterhelweg, Anja Berger und Karin Treumann


27.07.2017|Einbeck|Foto: Privat

Besuch KWS mit dem Ortsverband Groß Mahner

Heute besuchte die LTK mit dem Ortsverband den Saatzuchtbetrieb KWS in Einbeck. Es war spannend zu sehen wie aus Samen die leuchtend orangefarbenen Pillen werden. Zu Anfang gab es, als einstieg, einen Vortrag über die Vermehrung von Saat und ihre Entwicklung von ursprünglichen Pflanzen bis zu den gesunden und ertragreichen Pflanzen, die unsere Landwirte heutzutage auf die Felder ausbringen.


25.07. – 29.07.2017|Wolfenbüttel und Umgebung|Foto: Privat

Unwetter

Auch bei uns in Semmenstedt machte das Unwetter keinen Halt. Hier gab es doch teilweise starke Schäden, speziell auf den landwirtschaftlichen Flächen um das Dorf herum, da die Böden voll gesättigt waren. Bernd Althusmann kam in unsere Region um mit dem THW über die Schäden und den Hochwasserschutz zu sprechen. Es ist wichtig, jetzt wo die Probleme frisch sind, über die Verbesserungen im Hochwasserschutz zu sprechen. Auch in Börßum, Dorstadt, Schladen und Hornburg waren die Folgen des Starkregens selbst nach Tagen noch zu sehen!

 


18.07.2017|Wolfenbüttel|Foto: Privat

Besuch der Senioren Union Wolfenbüttel

Heute war die Landtagskandidatin in Wolfenbüttel im … Sie stellte sich hier den Mitgliedern persönlich vor und beschrieb ihre Schwerpunkte. Im Anschluss an den Vortrag gab es viele Fragen der Mitglieder. Gerade der Schwerpunkt Digitalisierung war für einige Senioren sehr interessant. Die Möglichkeit von selbstfahrenden Autos und des Voranschreitens der E-Mobilität war mit Skepsis belegt. Frau Grabenhorst-Quidde ging souverän auf die ihr gestellten, zum Teil auch sehr kritischen, Fragen ein und am Ende des Tages war es dann für alle eine tolle Veranstaltung um sich näher kennenzulernen, zu diskutieren und Meinungen auszutauschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


11.07.2017|Wolfenbüttel|Foto: Privat

Bundesforschungsministerin Wanka besucht mobfish

Anfang des Monats besuchte die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka und Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde das Start-Up mobfish in Wolfenbüttel, dass sich mit Apps und Virtuel-Reality beschäftigt. Der Besuch der Ministerin erfolgte auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Uwe Lagosky.

 


07.07.2017|Semmenstedt|Foto: Privat

Kiga Assewind besucht Sarah und Ulf

Im Rahmen ihres Sommerabschluss Festes besuchte die Löwengruppe des Kindergartens Assewind, die Familie Grabenhorst-Quidde auf ihrem Hof. Jedes Kind brachte etwas für das leibliche Wohl mit und so konnte alle Kinder mit ihren Eltern einen netten Nachmittag verbringen. Eine kleine Überraschung hatte sich Familie Grabenhorst-Quidde natürlich einfallen lassen. Mit einem alten John Deere Baujahr 1969 ging es durch die Semmenstedter Feldmark. Nach der Rundfahrt durften die Kinder noch ein bisschen mit den Ziegen spielen und kuscheln, bevor es dann nach einem sonnigen und schönen Nachmittag wieder nach Hause ging.


07.07.2017|Semmenstedt|Foto: Privat

Gemeinderat besucht Raiffeisen Technik in Semmenstedt

Der Gemeinderat Remlingen-Semmenstedt war heute zu einem Vorstellungsgespräch im neuen Raiffeisen-Technik-Center in Semmenstedt eingeladen. In netter Atmosphäre berichteten der Geschäftsleiter und der Vertriebsleiter von den langfristigen Plänen und die Schwierigkeiten und Hürden, vor denen die beiden jungen Männer momentan stehen.“ Es ist derzeit schwierig, einen Landmaschinentechnikermeister und einen Lagermeister zu finden.“ So der Geschäftsleiter. Der Gemeinderat wünscht dem Unternehmen alles gute und hofft auf eine gute Kommunikation.


02.07.2017|Roklum|Foto: Privat

Schützenfest in Roklum

Am heutigen Sonntag besucht die Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde das Schützenfest in Roklum. Wie in jedem Jahr war die Beteiligung sehr gut. Bei guter Musik sprach Sarah Grabenhorst-Quidde mit vielen Menschen über Probleme in den Vereinen, vor allem die Probleme im Schützenwesen wurden diskutiert. So ging es unter anderem darum, den Grad zwischen Tradition und Moderne im Schützenwesen zu schaffen. Sarah Grabenhorst-Quidde:” Wir jungen Leute dürfen nicht immer alles neu machen wollen. Das Rad kann man nur einmal erfinden. Wir müssen auch das erhalten und wertschätzen was wir haben, dürfen uns aber auch nicht gegen Neues stellen. Denn nur so können wir das Schützenwesen auch für jüngere Generationen offen und modern erhalten.

 

v.l.: Michaela Schulz, Henning Meyer, Sarah Grabenhorst-Quidde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


16.06.2017|Bereich Nordassel|Foto: Privat

Ortsbegehung: SuedLink bleibt weiter umstritten

Bei einem Vor-Ort-Termin zeigten die betroffenen Landwirte der Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde sowie dem Bundestagsabgeordneten Uwe Lagosky und dem Kreistagsabgeordneten Norbert Löhr die Fleder, auf denen die geplante Stromleitung verlaufen soll. Die Landwirte fordern eine dauerhafte Entschädigung.

v. links : E.-A. Bode; S. Grabenhorst-Quidde; Uwe Lagosky; Henning Oppermann; Gerd Nölcke; Norbert Löhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


27.06 – 28.06.2017|Berlin|Foto: Privat

Berlinfahrt der Jungen Union

Am Dienstag traf sich Sarah Grabenhorst-Quidde mit den anderen jungen Kandidaten in Berlin. Es waren viele Termine und Gespräche geplant. Am Mittag ging es los mit einem Treffen unserer Bundesministerin der Verteidigung Dr Ursula von der Leyen, MdB. Danach standen Gespräche mit dem Generalsekretär der CSU Andreas Scheuer, dem parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Finanzen Jens Spahn, dem Staatsminister bei der Bundeskanzlerin Helge Braun und dem Vorsitzenden der niedersächsischen Landesgruppen Dr. Matthias Middelberg statt.

 

Am Nachmittag besuchte die Gruppe den Verband der Automobilindustrie und sprach mit dem Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik Dr. Martin Koers sowie Ralf Diemer, Leitung Büro Brüssel.

Am Abend wurde gemeinsam das Sommerfest des Parlamentskreis Mittelstand der CDU/CSU Fraktion besucht. Hier traf die Kandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde auf Norbert Lammert.

Am Mittwoch Vormittag besuchten die Jungen Kandidaten die JU-Geschäftsstelle, um über die Rolle der sozialen Medien zu sprechen, im Anschluss wurden sie dann von dem VW-Hauptstadtrepräsentanten Michael Jansen erwartet. Gegen Nachmittag ging es wieder nach Hause.


22.06.2017|Schöppenstedt|Foto: Privat

Mitgliederversammlung des Samtgemeindeverbandes Elm-Asse

Am Donnerstag fand die jährliche Mitgliederversammlung des Samtgemeindeverbandes Elm-Asse statt. In diesem Jahr mit Vorstandsneuwahlen.

Neben dem Bericht des Vorsitzenden und einem Einblick aus dem Kreistag unterrichtete Sarah Grabenhorst-Quidde die Anwesenden über die Problematik während der Listenaufstellung und den aktuellen Themen im Landtag.

Von rechts Dietmar Fricke (stv. Vorsitzender), Michael Ebe (Schriftführer), Jan Willeke (Beisitzer), Sarah Grabenhorst-Quidde (stv. Vorsitzende, Mitgliederbeauftragte), Karl-Heinz Müller (Vorsitzender), Jörg Singelmann (Beisitzer), Frank Dannhauer (Schatzmeister)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


29.06.2017|Burgdorf|Foto: Dr. Adrian Haack

Besuch des Handwerkbetriebes Kakstein

Ende Juni besuchte die Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Uwe Lagosky den Berieb Elektro-Sanitär-Heizung Kakstein GmbH in Burgdorf. Geschäftsführer Sven Kakstein zeigte den beiden sowie dem Kreistagsabgeordneten Norbert Löhr seinen Betrieb.

Uwe Lagosky, Sven Kakstein, Sarah Grabenhorst-Quidde, Norbert Löhr (v. li.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


19.06.2017|Wolfenbüttel|Foto: A. Meißler

CDU besucht Entrepreneurship Center

Der Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion, Björn Thümler, besuchte auf Einladung der Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde und des Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg, die Ostfalia Hochschule. Professor Dr. Reza Asghari, der Inhaber des Lehrstuhls für Entrepreneurship, hielt einen umfassenden und sehr informativen Impulsvortrag über die nationalen und internationalen Entwicklungen im Hinblick auf die Unternehmensgründungen.

Im Entrepreneurship der Ostfalia kamen (v. l.) Frank Oesterhelweg, Prof. Dr. Christoph Helm, Björn Thümler, Prof. Dr. Reza Asghari, Prof. Dr. Winfried Huck und Sarah Grabenhorst-Quidde zusammen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


12.06.2017|Ringelheim|Foto: Dr. Adrian Haack

Besuch der Fachklinik Erlengrund

Am Montag besuchte die Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Uwe Lagosky die Fachklinik Erlengrund in Salzgitter-Ringelheim. Der Klinikleiter Reinhard Laskowski gab einen Einblick in die Arbeit des Rehabilitationszentrum für Suchterkrankte, das zur evangelischen Stiftung Neuerkerode gehört.

v.l.n.r. Reinhard Laskowski, Sarah Grabenhorst-Quidde, Uwe Lagosky, Michael Hartig, Sabine Thiele, Alexander Leinweber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


20.06.2017|Hedeper

Feldrundfahrt in Hedeper

Auf Einladung des Landvolkes besuchte Sarah Grabenhorst-Quidde eine Feldrundfahrt in Hedeper. Auch Frank Oesterhelweg(MdL) war der Einladung gefolgt. Auf dem Betrieb von Jürgen Voß begann die Trecker-Tour. Ulrich Löhr vom Landvolk und Jürgen Voß informierten während der Feldrundfahrt über das Große Bruch, den dortigen Ackerbau und die damit verbundenen Schwierigkeiten, auch über die dort angesiedelten Störche und das Thema Energieproduktion wurde berichtet. Nachher gab es noch ein zünftiges Mahl und gute Gespräche mit den anwesenden Landwirten bis spät in den Abend.

 

 


18.06.2017|Salzgitter Bad|Foto: Stadt Salzgitter

Spenden sammeln für das „Grüne Klassenzimmer“

Während des Stadtfestes in Salzgitter-Bad unterstützte Sarah Grabenhorst-Quidde den dortigen Spendenladen „Einzelstücke“ für den Sie Spenden sammelte. Mit diesen Spenden soll die Aktion des Gymnasiums Salzgitter-Bad „Grünes Klassenzimmer“ gefördert werden. Sehen Sie auch hier regionalSalzgitter

Sarah Grabenhorst-Quidde beim Spenden sammeln


18.06.2017|Hedeper/Schladen

Von Schützenfest zu Schützenfest

 

Gleich zwei Schützenvereine hatten Sarah Grabenhorst-Quidde zu ihren Früstücken eingeladen.

v.l. Sarah Grabenhorst-Quidde, Hanns Hermann Boog, Ulf Grabenhorst-Quidde, Michaela Schulz

Glücklicherweise lagen die Veranstaltungen soweit auseinander, dass auch beide Vereine besucht werden konnten. In Hedeper begleitete Sie den Umzug als Fahnenbegleitung für ihren Heimatverein, die Schützengesellschaft Semmenstedt. Bei bestem Wetter marschierte der Umzug quer durch Hedeper bis zum Schützenzelt. Nach dem traditionellen Fahneneinmarsch musste Sarah Grabenhorst-Quidde leider schon weiter nach Schladen, wo sie schon erwartet wurde und somit wurde Sie entsprechend herzlich vom 1. Vorsitzenden während seiner Ansprach entschuldigt.

 

 

 

In Schladen wurde Sie vom dortigen Schützenverein herzlich willkommen geheißen.

v.l. Karl-Jürgen Heldt, Sarah Grabenhorst-Quidde, Veronika Feldmann, stehend Bernward Köbbel

Sarah Grabenhorst-Quidde ist selbst Mitglied in den SchützenvereinenSemmenstedt und Hornburg und Mitglied imVorstand des Kreisschützenverbandes Wolfenbüttel. Vom Vorsitzenden Lothar Hattwig begrüßt, überreichte sie diesem ein Couvert mit Inhalt für die Jugendarbeit im Verein. Ihre Grüße richtete sie an die Mitglieder des Schützenvereines Schladen und an die Gäste des Schützenfrühstücks. Anschließend verweilte sie eine zeitlang im Saal bei zünftiger musikalischer Untermalung in Begleitung ihrer Parteifreunde, Veronika Feldmann, Karl-Jürgen Heldt und Bernward Köbbel. regionalWolfenbüttel

 

 

 

 


11.06.2017|Wendessen

Hereinspaziert

Zu Besuch bei der Aktion „Hereinspaziert“ der Niedersächsischen Landfrauen in Wendessen. Rund um die Kirche ist hier ein sehr gepflegter Ortskern zu finden, der das „altbäuerliche“ liebevoll konserviert hält. Neben vielen extra geöffneten Höfen und Gärten, die allesamt mit viel Liebe und Hingabe bewirtschaftet werden, gab es auch noch ein buntes Programm mit altertümlichem Tanz und Feldrundfahrten, wo die Landwirtschaft vorgestellt wurde. Für das leibliche Wohl wurde mit selbstgemachten Torten, Kuchen und auch deftigem bestens gesorgt.

Hereinspaziert in Wendessen – mit frisch erworbenem Kochbuch der Landfrauen

 


10.06.2017|Hornburg

Schützenfest in Hornburg

Auch in diesem Jahr wurde in Hornburg Schützenfest gefeiert. Sarah Grabenhorst-Quidde war in Vertretung für MdL Frank Oesterhelweg eingeladen worden. Der Umzug startete traditionell am „Alten Schützenhof“ in Hornburg und marschierte dann durch die malerische Altstadt mit ihren Winkeln und Gässchen bis zum Rathaus, wo die neuen Könige abheholt wurden. Falk Reppin, neuer 2. Vorsitzender, Kommandierte den Umzug, Frank Pape, 1. Vorsitzender der Schützenbruderschaft, hielt die Ansprache am Rathaus. Nachdem geschlossen die Nationalhymne feierlich gesungen wurde reihten sich die Könige und die Ehrengäste in den Umzug ein und marschierten bis zur Iberg-Gaststätte mit, wo auch dieses Jahr Kaffee und Kuchen angeboten wurde. Als langjähriges Mitglied in zwei Schützenvereinen, Semmenstedt und Hornburg, ließ es sich Sarah Grabenhorst-Quidde nicht nehmen entsprechend uniformiert anzutreten. „Hiermit soll nicht nur meine Verbundenheit zu den Schützen symbolisiert werden,“ so Sarah Grabenhorst-Quidde, „mir sind alle Vereine gleichermaßen wichtig, denn sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft, gerade im ländlichen Raum.“ Ein besonderes Anliegen ist Sarah Grabenhorst-Quidde, dass die Vereine gestärkt werden und die Vorstandsarbeit vereinfacht wird. „Als Kassenwart des Unterkreises 5 Iberg und stellvertretende Kassenwartin des Kreises bekomme ich natürlich mit, wie die Bürokratie hier stetig zunimmt – da muss etwas passieren, sonst macht diesen Job bald keiner mehr freiwillig!“ appelierte Sie.

 


08.06.2017|Berlin

Politik aus erster Hand

Gemeinsam mit 50 Bürgern/-innen besuchte Sarah Grabenhorst-Quidde unseren Bundestagsabgeordneten Uwe Lagosky in Berlin. Während der Bildungsfahrt besuchte Sie viele Sehenswürdigkeiten in Berlin. „Es war eine außerordentlich schöne Reise nach Berlin, wo wir viel interessantes erfahren und besichtigt haben, leider muss ich am zweiten Tag schon früher abreisen, da ich noch einen Termin in meinem Wahlkreis unbedingt wahrnehmen muss“, so Sarah Grabenhorst-Quidde, „aber viele interessante Gespräche, politisch wie privat, gab es dennoch.“

In geselliger Runde zu Besuch bei Uwe Lagosky

 


05.06.2017|Schladen

Mühlenfest in Schladen

Das Mühlenfest in Schladen ist nicht nur Mühlenfest, es ist vielmehr ein Handwerkermarkt, der von der Mühle eindrucksvoll hervorgehoben wird. Sarah Grabenhorst-Quidde folgte der Einladung des Ortsverbandsvorsitzenden Bernward Köbbel um mit ihm gemeisam das Fest und den Markt zu besuchen. Sarah Grabenhorst-Quidde zeigte sich begeistert vom Engagement und der Organisation der Marktbetreiber. Interessant: regionalWolfenbüttel

Sarah Grabenhorst-Quidde am Schmuckstand

 


31.05.2017|Lindenhalle Wolfenbüttel

Tag der älteren Generationen

Zu Gast beim Tag der älteren Generationen. Ein abwechslungsreicher Tag mit einem abwechslungsreichen Programm und guten Gesprächen zwischen Jung und Alt. Bei Kaffee und einer großen Auswahl an Kuchen und süßen Leckereien kam hier wohl jeder auf seine Kosten. Hier noch ein Pressebericht aus regionalWolfenbüttel

 


30.05.2017|Hedwigsburg-Wolfenbüttel

Fraktionsvorsitzender der CDU im Landtag Björn Thümler zu Besuch

Hedwigsburg|Wolfenbüttel

Während seiner Sommertour besuchte der Fraktionsvorsitzende der CDU im Niedersächsischen Landtag, Björn Thümler, die Wahlkreise 9 und 10. Im Vorfeld hatten sich die Landtagskandidaten Sarah Grabenhorst-Quidde und Frank Oesterhelweg(MdL) darauf verständigt die Termine mit Björn Thümler gemeinsam zu gestalten. Die Wahlkreise von Sarah Grabenhorst-Quidde und Frank Oesterhelweg liegen direkt aneinander, sodass es sich anbot sich gegenseitig zu besuchen, zumal Oesterhelweg auch zusätzlich noch Kreisvorsitzender ist.

Zuerst besichtigten die drei Politiker die Okermühle in Hedwigsburg. Mehl ein wahres High-Tech Produkt ist nicht nur in Brot&Co. zu finden. Mehr hier: regionalWolfenbüttel

Im Anschluss wurde die Ostfalia Fachhochschule in Wolfenbüttel besucht wo man sich mit dem Thema befasst, wie man Hochschulabsolventen, die eine Gründungsidee haben, hier mehr Anreize geben kann um deren Kompetenz nicht ins Ausland zu verlieren. Mehr über das Entrepreneurship-Center der FH Hier: regionalWolfenbüttel

 


15.05.2017|Baddeckenstedt

Großdemo in Baddeckenstedt gegen Südlink

Einem Hinweis durch das Landvolk folgend nahm Sarah Grabenhorst-Quidde an der Demonstrationsveranstaltung gegen den geplanten Stromtrassenbau Südlink teil. Sie stellte sich solidarisch zu den betroffenen Landwirten, die hier eindrucksvoll beweisen, dass man zusammen mehr erreichen kann als einzeln. Hier ein paar schöne Artikel für interessierte:

regionalWolfenbüttel – Verlauf der Trasse

agrarheute.com -Bericht

regionalWolfenbüttel – Video

 


14.05.2017|Schloß Schliestedt

Rosen zum Muttertag

Am Muttertag besuchte Sarah Grabenhorst-Quidde die Pflegeeinrichtung „Schloß Schliestedt“ bei Schöppenstedt. Jeder der Einrichtungsbewohner erhielt eine rote Rose und die besten Wünsche zum Muttertag. „Es macht mich traurig und nachdenklich, wenn ich sieht wie allein manche Bewohner hier den Muttertag verbringen müssen,“ so Sarah Grabenhorst-Quidde, sichtlich emotional berührt. „Hier ist die Stärkung des Ehrenamtes sehr wichtig“, appellierte Sie. Um den älteren Menschen unter uns, die nicht mehr zu Hause alleine zurecht kommen, den Aufenthalt in Pflegeeinrichtungen wie dieser hier abwechslungsreicher und angenehmer zu gestalten fehlt es an Ehrenamtlichen Helfern, welche die Lücke zwischen kostendeckender Pflege und menschlichen Bedürfnissen schießen könnten. Hier müssen mehr Anreize geschaffen werden um dies zu ermöglichen, „Es sind meist nur Kleinigkeiten, wie spazieren gehen oder eine Zeitung vorlesen, damit wäre vielen schon ein großer Wunsch erfüllt“, schloß Grabenhorst-Quidde, selber Mutter von zwei Kindern.

 


08.05.2017|Rittergut Lucklum

Kreisausschuss für Umwelt, Landwirtschaft, Klimaschutz und Atommüllrückholung tagte in Lucklum

Mit großem Interesse wurde im Vorfeld der Sitzung neueste Düngetechnik von den anwesenden Ausschussmitgliedern begutachtet. Verschiedenste neue Techniken zur Gülleausbringung wurden detailliert erklärt, ebenso wie die neuesten Techniken zur Ausbringung von mineralischem Dünger. Besonders interessant ist herbei, dass dank der Digitalisierung der Landwirtschaft eine bedarfsgerechte Ausbringung erfolgen kann die nicht nur Gewässer schützt, sondern auch noch die Dünger genau dort ablegt, wo Nährstoffe fehlen.

Gülleausbringung im Schlitzverfahren

Sensorik zur bedarfsgerechten Düngung

 

 

 

 

 

 

 

 

 


06.05.2017|Listenaufstellung in Hannover

Listenaufstellung für Bundestagswahl ´17 und Landtagswahl´18 fest

Zur Listenaufstellung besuchte Sarah Grabenhorst-Quidde eine Tagung in Hannover. Leider ist das Braunschweiger Land hier nicht so gut aufgestellt, wie man es sich wünschen würde.

Die Liste für unsere Region setzt sich wie folgt zusammen:

Für die Bundestagswahl ´17 steht Carsten Müller(MdB) auf Platz 8, Uwe Lagosky(MdB) auf Platz 24.

Für die Landtagswahl ´18 steht Frank Oesterhelweg(MdL) auf Platz 7, Christoph Plett auf Platz 18 und Sahrah Grabenhorst-Quidde auf Platz 42. 

Trotz der ungünstigen Position der CDU Braunschweiger Land ist Sarah Grabenhorst-Quidde mit ihrer Platzierung voll zufrieden. „Nur über die Liste in den Landtag Einzug zu halten ist nicht mein persönliches Ziel,“ so Grabenhorst-Quidde, „Ich möchte die Menschen, die bislang unsicher sind oder nicht wählen gehen mitnehmen und für uns begeistern, nur so kann man das Sprachrohr der Region in Hannover, im Landtag sein.“ Sie machte auch noch darauf aufmerksam eine „Politik mit den Menschen aus der Region“ anzustreben ist und dies Ihr Ziel sei.

Im Anschluss gab es dann noch ein Paar Fotos mit den U40 Landtagskanditaten.

 


21.04.2017|CDU Roklum

Mitgliederversammlung CDU-Ortsverband Roklum – Sarah Grabenhorst-Quidde stellt sich vor

v.l.: Michael Ebe, Marion Ebe, Andreas Lüttge, Sarah Grabenhorst-Quidde, Karl-Heinz Müller, Christa Neurath, Heinz Mühlenkamp

Auf Einladung des Vorsitzenden Karl-Heinz Müller besuchte die Landtagskandidatin Sarah Grabenhorst-Quidde die Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Roklum. Während der Versammlung wurde der Vorstand in seiner bisherigen Zusammensetzung bestätigt, Marion Ebe als neue Mitgliederbeauftragte neu gewählt. Im Anschluss gab es dann noch gute Gespräche mit den Verbandsmitgliedern, in denen unter Anderem auch das Thema des „Feindbild Landwirt“ besprochen werden konnte.

 


19.04.2017|50.Todestag von Dr. Konrad Adenauer

Gedenken an Dr. Konrad Adenauer – Erinnerungsabend in der „Kommisse“

v.l. Sarah Grabenhorst-Quidde, Günter-Helge Strickstrack, Christian Giermann, Uwe Schäfer, Uwe Lagosky, Otto Fricke

Einen Abend der Erinnerung an Dr. Konrad Adenauer veranstaltete der Kreisverband der CDU Wolfenbüttel. Zahlreiche Ehrengäste, Abgeordnete, Politiker und Wegbegleiter fanden den Weg nach Wolfenbüttel in die „Kommisse“ um „Dem Alten von Rhöndorf“ zu gedenken. Kreisvorsitzender Frank Oesterhelweg hielt eine Laudatio auf Dr. Konrad Adenauer und der Zeitzeuge und zugleich letzte lebende Mitbegründer der CDU Günter-Helge Strickstrack erzählte von der politischen Laufbahn Adenauers, die gleichwohl ein wichtiges Ereignis für die Geschichte Deutschlands und Europa war. Christian Giermann, Flottillenadmiral a.D. aus Wolfenbüttel, berichtete von der Überführung des Sarges Adenauers über den Rhein. Giermann war damals Kommandant des Schnellbootes „Kondor“ und brachte den Verstorbenen zu seiner letzten Ruhestätte.  Ein weiterer Zeitzeuge, Otto Fricke aus Goslar, berichtete, wie er als junger Mann Adenauer in seinem Elternhaus erlebte. Die feierliche Atmosphäre wurde durch die aufgestellten historischen Wahlplakate und Kleinigkeiten wie „Adenauer-Rosen“, Kölsch, süßen Pfannkuchen oder einer Partie Boccia im Hinterhof unterstützt.

 


13.04.2017|Pressefrühstück mit Oesterhelweg

Sarah Grabenhorst-Quidde und Frank Oesterhelweg – Dialog ist wichtiger als Monolog!

Gute Gespräche in uriger Atmosphäre führten die beiden Landtagskandidaten Sarah Grabenhorst-Quidde und Frank Oesterhelweg im Café „Wolfenbütteler Tortenkultur“ mit den Vertretern der regionalen Medien und der Presse. Die beiden Landtagskandidaten für den wolfenbütteler Bereich hatten zum Pressefrühstück geladen um erste Themenschwerpunkte des bevorstehenden Walkampfes zu erörtern und Einblicke in die Strategie zu gewähren. Wichtig ist beiden der Dialog mit den Menschen um eine Politik für die Menschen zu gestalten. Mehr zu den Schwerpunkten sehen Sie auch hier: regionalWolfenbüttel

 


02.04.2017|Foto: A. Meißler|Interview Kreisparteitag

„Talkrunde“ auf dem Kreisparteitag – Gemeinsam für unser Land

v.li. Frank Oesterhelweg MdL, Sarah Grabenhorst-Quidde, Uwe Lagosky MdB

Am 02.04.17 fand der Kreisparteitag der CDU Wolfenbüttel im KOMM in der Schweigerstraße Wolfenbüttel statt. Neben der üblichen Tagesordnung hatte regionalWolfenbüttel etwas neues mit den drei Kandidaten für den Landtag bzw. Bundestag vor.  Den drei CDU-Kandidaten, Sarah Grabenhorst-Quidde (Landtagskandidatin Wahlkreis 10), Frank Oesterhelweg (MdL und Landtagskandidat Wahlkreis 9) und Uwe Lagosky (MdB und Bundestagskandidat Wahlkreis 49) wurde während einer Talkrunde auf den Zahn gefühlt. Alexander Panknin von regionalWolfenbüttel führte souverän die Talkrunde und stellte Fragen bezüglich der Währdegänge,  politischen Schwerpunkte und der Ziele und Vorhaben der drei Politiker und ließ jeden zu Wort kommen. Hier das ungekürzte Video auf regionalWolfenbüttel

 


28.03.2017|Foto:A.Meißler

CDU Hornburg wählt neuen Vorstand

hi v. l. Sarah Grabenhorst-Quidde, Frank Oesterhelweg vo. v. l. Julius Harig, Bernd Reiner, Ralf Hauch

Im Eiscafé La Rocca fanden sich die Mitglieder der Hornburger CDU zur Wahl eines neuen Vorstandes ein. Eingeladen hatte hierzu der Kreisvorsitzende der CDU Frank Oesterhelweg. Zu Gast war auch die CDU Landtagskandidatin für den Wahlbereich 10 Sarah Grabenhorst-Quidde, die sich und ihre Schwerpunkte bei dieser Gelegenheit vorstellte. Im Mittelpunkt der Versammlung stand jedoch die Neuwahl eines Vorstandes.

 


17. + 18.03.2017|Klausurtagung auf Burg Warberg

Bernd Althusmann folgte Einladung der Jungen Union

Am 17. u. 18.03.2017 nahm Sarah Grabenhorst-Quidde an der Klausurtagung des CDU-Landesverbands Braunschweig teil. Unter Leitung des Landesvorsitzenden Frank Oesterhelweg wurde während der Tagung ausführlich über den bevorstehenden Wahlkampf zur Bundestagswahl 2017 und Landtagswahl 2018 gesprochen. Die Kandidaten stellten Ihre Konzepte und Entwürfe für Wahlkampfwerbung vor und lernten sich im Verlauf kennen. Auf Einladung der Jungen Union besuchte unser Spitzenkandidat Bernd Althusmann die Versammlung zu einer Fragestunde, wo jeder die Möglichkeit hatte mit Bernd Althusmann in Dialog zu treten und Fragen zu stellen.

 


08.03.2017|Artikel regionalWolfenbüttel

An erster Stelle stehen die Interessen der Kinder

Am 08.03.2017 gaben Sarah Grabenhorst-Quidde, Dietmar Fricke und Frank Oesterhelweg eine Pressekonferenz bezüglich der Schulentwicklung im Kreis. Im Vordergrund stand hier die Entwicklung der Schullandschaft im Bereich Samtgemeinde Elm-Asse. Während der Pressekonferenz in der Kreisgeschäftsstelle der CDU in Wolfenbüttel wurde deutlich: Es kann nicht auf dem Rücken der Kinder eine Schule errichtet werden, die aufgrund zurückgehender Schülerzahlen von vornherein zum scheitern verurteilt ist. Hierzu ein Artikel von regionalWolfenbüttel

 


04.03.2017|Foto:A. Meißler

Landesparteitag Königslutter

Am 04.03. fand der Landesparteitag in Königslutter statt. Als Rednerin war dieses Jahr Frau Prof. Johanna Wanka eingeladen. Seit 2013 ist sie Bundesministerin für Bildung und Forschung. Aus dem Präsidium folgte Sarah Grabenhorst-Quidde den Ausführungen der Ministerin die über den Innovationsstandort Deutschland – Wachstum durch Bildung und Forschung sprach.

Im Fokus dieses Tages stand auch der Bericht des Landesvorsitzenden Frank Oesterhelweg. Dieser betonte noch einmal, wie wichtig Geschlossenheit für das kommende Wahljahr ist. Was noch auf dem Parteitag beschlossen wurde lesen Sie hier: CDU Landesverband Braunschweig

 


02.03.2017|Foto:Privat

Besuch des Landtags – Einladung von Oesterhelweg MdL

Am 02.03 stand der Besuch einer Plenarsitzung im Landtag an.  Einer der Punkte auf der Tagesordnung, war die Abschaffung der Elternbeiträge im Kindergarten- enttäuschend, dass der SPD so sehr die Wahlthemen fehlen, dass sie selbst gegen das Gesetz zur Abschaffung gestimmt haben! Obwohl sie sich ja Anfang Januar dafür ausgesprochen hatten und Ministerpräsident Weil es zum Wahlkampfthema gemacht hat! Nun hätten sie das Wahlversprechen einlösen können und doch taten sie es nicht. Trotz der Enttäuschung über diese Entscheidung war es ein höchst interessanter und spannender Tag. Herr Rudolf Götz führte durch viele Stationen im Landtag und im Anschluss wurde der neu gebaute Plenarsaal besichtigt, der im November seinen ersten großen Auftritt hat. Frank Oesterhelweg MdL hatte zu dieser „Tour“ durch den Landtag eingeladen und nahm sich die Zeit für Gespräche rund um den anstehenden Wahlkampf und regionalpolitische Themen. Lesen Sie auch dazu: regionalWolfenbüttel

        

 


24.02.2017 | Foto: Privat

Karneval im Kindergarten Assewind

Heute, am Freitag vor Rosenmontag haben wir im Kindergarten Assewind mit rund 40 Kindern Karneval gefeiert. Der Elternrat war natürlich wieder mit dabei und hat mit der Darbietung des Pippi-Langstrumpf Liedes die Kinder zum mitmachen und Tanzen animiert.

Unter den rufen „Wittmar Helau“ ging es dann im Anschluss mit dem Faschingsumzug durchs Dorf.

 

 


18.02.2017 | Foto: Privat

40 Jahre Elber-Carnevalsverein e.V.

Pünktlich um 19:11 eröffnete der Präsident des ECVs, Andreas Bürger, die Prunksitzung. Nach der Begrüßung durch das Prinzenpaar und den Ehrensenator und Landtagsabgeordneten Uwe Lagosky, fing ein buntes und fröhliches Programm an. Unter Anderem waren die Gruppen Fanta4, die Festpriaten und die Rot-Weißen-Funken für die gute Stimmung im Saal zuständig.

 


17.02.2017 | Foto: Privat

Aktionstag zur Rettung der Bienen

 

 

 

 

 

 

 

Heute gab es in Schalden den Aktionstag rund um die Biene. Die Gemeinde Schladen-Werla und der Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg luden zu einen Interessanten und vielseitigen Nachmittag ein.

Neben mehreren Ständen mit Bienenprodukten aus der Regionen, Naturschutzeinrichtungen und dem Landschaftspflegeverband, regten auch zwei spannende Vorträge zum Nachdenken an. Für den heimischen Garten verteilte der Landchaftspflegeverband eine neue bienenfreundliche Blühmischung.

Ein Bericht über den Aktionstag finden sie auch bei regionalWolfenbüttel


08.02.2017 | Pressemitteilung

Kinder der Samtgemeinde Elm-Asse – Instrument der Politik

IGS-Schöppenstedt…ein Thema das die Eltern spaltet. Hier eine Pressemitteilung von dem Besuch im Falkenheim.

Lesen Sie weiter


07.02.2017 | Pressemitteilung: A. Meißler

Landtagskandidatin stellte sich bei der Frauen Union vor.

Wolfenbüttel. Die CDU-Kandidatin für den Landtagswahlkreis 10 – Sarah Gra­benhorst-Quidde – stellte sich am vergangenen Montag auf Einladung der Frauen Union mit ihrer Vorsitzenden Gabriele Otto im Parkhotel „Altes Kaffeehaus“ vor.

Zahlreiche Vertreterinnen waren zur Veranstaltung gekommen. Zu Ihnen zählte auch die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Elke Großer. Sarah Grabenhorst-Quidde stellte sich persönlich und ihre politischen Ziele vor. Alle wichti­gen Kernthemen – wie beispielsweise Kindergärten, Schulen und Infrastruktur – wurden angesprochen. Ausführliche Tischgespräche folgten. Darüber hinaus galt es, die weiteren Termine, politischen Auftritte und Aktionen gemeinsam abzustimmen.

Die CDU-Kandidatin bedankte sich ausdrücklich für die Einladung seitens der Frauen Union bereits kurz nach ihrer offiziellen Nominierung. „Ich freue mich über die positiven Rückmeldungen nach den heutigen Gesprächen und das entgegengebrachte Vertrauen. Die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit für alle Beteiligten ist geschaffen worden,“ erklärte Sarah Gra­benhorst-Quidde am Rande der Veranstaltung.

Das Parkhotel „Altes Kaffeehaus“ sorgte mit einem reichhaltigen und schmackhaften Früh­stücksbuffet bestens für das leibliche Wohl. „Karl-Heinz Hoffmann hat die Frauen Union spontan und herzlich willkommen geheißen. Das war eine tolle Aktion. Wir wer­den auch zukünftig hier zu Gast sein,“ so Gabriele Otto zum Auftakt


31.01.2017 | Pressemitteilung: A. Meißler

Frühstück mit der Landtagskandidatin

Wolfenbüttel. Am Montag, 6. Februar, lädt die Frauen Union zum gemeinsamen Frühstück mit der Landtagskandi­datin Sarah Grabenhorst-Quidde in das Parkhotel „Altes Kaffeehaus“ in Wolfenbüttel ein. Beginn ist um 9 Uhr.

Es besteht umfassend Gelegenheit zu Gesprächen und zum Meinungsaustausch mit der gestern nominierten Kandidatin. Gäste sind herzlich willkommen. Um verbindliche Anmeldung über die Vorsitzende Gabriele Otto (Tel.: 0176/20914350) oder die CDU-Geschäftsstelle (Tel.: 05331/1672) wird bis zum 2. Februar 2017 gebeten.


28.01.2017 | Foto: A. Meißler

Wahlkreismitgliedervollversammlung

Die Wahlkreismitgliedervollversammlung am heutigen Samstag Nachmittag in Schladen war ein voller Erfolg. Schon nach der hälfte der angedachten Zeit war das Ergebnis amtlich. Ich wurde einstimmig von den 41 Wahlberechtigten zur Landtagskandidatin nominiert.

Ein vollständiger Bericht ist auch auf regionalWolfenbüttel zu finden.


23.01.2017 | Pressemitteilung

CDU Kreisvorstand stimmte einstimmig

Hornburg. In seiner Sitzung, am gestrigen Montag, hat der CDU-Kreisvorstand die 33-jährige Sarah Grabenhorst-Quidde einstimmig für die Landtagskandidatur im Wahlkreis 10: Wolfenbüttel-Süd/Salzgitter vorgeschlagen.

Kreisvorsitzender Frank Oesterhelweg bezeichnete die in der Vereins- und Elternarbeit engagierte Kommunalpolitikerin als eine gute Wahl für den Wahlkreis. Die öffentliche Nominierungsversammlung findet am kommenden Samstag um 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Schladen statt. Stimmberechtigt sind alle CDU-Mitglieder aus den Samtgemeinden Elm-Asse, Oderwald und Baddeckenstedt, der Gemeinde Schladen-Werla und Ortschaften aus dem Süden der Stadt Salzgitter.


18.01.2017 | Pressemitteilung

Besuch des Bundestags

 

Die öffentliche Anhörung hatte das Thema „Asse II“ auf der Tagesordnung. „Gerade die wissenschaftliche Expertise ist für das Thema Asse II unerlässlich. Ziel muss eine Rückholung der eingelagerten Stoffe sein. Die technische Umsetzung, die Finanzierung und die Zeitplanung werden uns sicherlich noch länger beschäftigen. Gerne möchte ich mich als Landtagsabgeordnete dabei einbringen und die Interessen unserer Region in Hannover vertreten.“, so Grabenhorst-Quidde. Uwe Lagosky, der stellvertretendes Mitglied im Umweltausschuss ist, nahm sich im Anschluss des Fachgespräches die Zeit mit Frau Grabenhorst-Quidde über regional relevante Themen zu sprechen und ihr einen Einblick in den Berliner Politikbetrieb zu geben.

Gemeinsam begrüßten die CDU-Politiker eine fünfzigköpfige Besuchergruppe aus Wolfenbüttel und Salzgitter im Reichstagsgebäude. „In den Gesprächen mit den Besuchern, war noch einmal zu spüren, dass ein offener und durchaus auch kritischer Dialog wichtig und auch gewünscht ist.“ so Grabenhorst-Quidde weiter.

 


17.01.2017 | Foto: Privat

Vorstellung im CDU-Samtgemeindeverband Elm-Asse

Die erste Vorstellung als designierte Landtagskandidatin bei bekannten Gesichtern. Das war ein schöner Auftakt für einen spannenden Wahlkampf der nun vor mir liegen wird.

Mehr dazu auf regionalWolfenbüttel